Notruf: 112 | 05108 - 70 49 (Feuerwehrhaus nicht ständig besetzt)

Datum: 4. August 2018 um 1:16
Alarmierungsart: Stiller – Alarm
Einsatzart: b1
Einsatzort: Beethovenring
Fahrzeuge: Einsatzleitwagen (ELW 1), Tanklöschfahrzeug (TLF 16/25), Löschgruppenfahrzeug (LF 16/12), Rüstwagen (RW)
Weitere Kräfte: Polizei, Rettungsdienst


Einsatzbericht:

Mitbewohner eines Mehrfamilienhauses im Beethovenring hörten in der Nacht das Piepen eines Rauchmelders und alarmierten die Feuerwehr. Die wenig später darauf eingetroffenen Einsatzkräfte der Schwerpunktfeuerwehr Gehrden stellten vor dem Haus Brandgeruch fest und lokalisierten den Rauchwarnmelder in einer Wohnung im ersten Obergeschoß. Kurz bevor die Tür gewaltsam geöffnet wurde, machte der Mieter nach lautem Klopfen und Klingeln schlaftrunken selbstständig die Tür auf. Zeitgleich wurde ein Zugang von außen über den Balkon vorbereitet. Die gesamte Wohnung war aufgrund angebranntem Essen verqualmt. Der Bewohner wurde umgehend aus der Wohnung gebracht und dem Rettungsdienst übergeben. Die angebrannten Essensreste wurden von einem Trupp unter Atemschutz abgelöscht und der Herd abgeschaltet. Die darüber hängenden Küchenschränke hatten ebenfals schon eine bedrohlich hohe Temperatur angenommen, wie die Kontrolle mit der Wärmebildkamra zeigte. Sie waren aber aufgrund des schnellen Eingreifens unbeschadet geblieben. Die Wohnung wurde anschließend mit einem Druckbelüfter entraucht und die Einsatzstelle dem Mieter und der Polizei übergeben.