Notruf: 112 | 05108 - 70 49 (Feuerwehrhaus nicht ständig besetzt)

Datum: 16. Oktober 2020 
Alarmzeit: 15:33 Uhr 
Alarmierungsart: Voll – Alarm 
Art: hm1 
Einsatzort: L390 Leveste-Redderse 
Fahrzeuge: Einsatzleitwagen (ELW 1), Tanklöschfahrzeug (TLF 16/25), Löschgruppenfahrzeug (LF 16/12), Rüstwagen (RW), Mehrzweckfahrzeug (MZF) 
Weitere Kräfte: Ortsfeuerwehr Leveste, Polizei, Rettungshubschrauber Christoph 4, Rettungswagen 


Einsatzbericht:

Am Freitagnachmittag wurden die Feuerwehren aus Leveste und Gehrden zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf die L390 zwischen Leveste und Redderse gerufen. Eine junge Frau war mit ihrem PKW, aus Leveste kommend, von der Fahrbahn abgekommen und auf der linken Straßenseite frontal gegen einen Baum geprallt. Das Auto wurde bei dem Aufprall stark zerstört und kam auf der Fahrerseite im Graben zum Liegen. Bei Eintreffen der Feuerwehr war die verletzte Fahrerin bereits aus dem PKW befreit und wurde vom Rettungsdienst erstversorgt, Sie wurde anschließend in eine Klinik zur weiteren Versorgung gebracht. Die Einsatzkräfte stellten den Brandschutz sicher, klemmten die Batterie des Unfallfahrzeugs ab und fingen auslaufende Betriebsstoffe auf. Die Polizei hatte die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. Die L390 blieb für den Verkehr bis zur Beendigung der Maßnahmen vollgesperrt.