Notruf: 112 | 05108 - 70 49 (Feuerwehrhaus nicht ständig besetzt)

Der Winter hat in der Region Einzug gehalten und mit rund 25 cm Schneehöhe auf den Straßen und Fußwegen für Behinderungen gesorgt. Auch für die Feuerwehr ist die Wetterlage nicht unproblematisch. Trotz Allrad und Schneeketten erschweren parkende Fahrzeuge und angehäufte Schneeberge die Zufahrt für die Löschfahrzeuge besonders in den kleinen Wohnstraßen. Hilfreich ist, den Schnee nicht auf die Fahrbahn zu schieben, sondern am Rand zu lagern oder auf die Grundstücke zu schaufeln. Zudem sind die Löschwasserhydranten, erkennbar an den ovalen Deckeln, oft von Schnee bedeckt und im Einsatzfall nur schwer aufzufinden, Das kann möglicherweise zu einer Verzögerung bei der Löschwasserentnahme führen. Kleine rot/weiße Hinweisschilder weisen auf die Position der Hydranten auf den Verkehrswegen hin. Die Feuerwehr bittet daher die Hausbesitzer, die Hydranten vor ihren Häusern von Eis und Schnee frei zu halten, damit in Ernstfall die Löschwasserversorgung gesichert ist.