Notruf: 112 | 05108 - 70 49 (Feuerwehrhaus nicht ständig besetzt)

EINSATZABTEILUNG

„Haben Sie Interesse sich selber aktiv als Einsatzkraft zu engagieren?“

Die Einsatzabteilung freut sich über tatkräftige Frauen und Männer, die sich selber aktiv im Einsatzdienst engagieren wollen.

Der Auftrag / die Aufgaben

Die Einsatzabteilung erfüllt durch ihre Tätigkeiten für die Stadt Gehrden die gesetzlichen Aufgaben des abwehrenden Brandschutzes und der Hilfeleistung bei Unglücksfällen und bei Notständen nach dem Niedersächsischen Brandschutzgesetz.  Seit mehr als 100 Jahren stehen Menschen für ihre Mitbürger bereit, um in vielfältigen Notlagen mit spezieller Technik umfangreichen Fachkenntnissen und gut trainierten Abläufen schnell und wirkungsvoll zu helfen.

Mitglieder der Einsatzabteilung

In der Einsatzabteilung stehen auch heute zahlreiche hochmotivierte Freiwillige bereit, um Menschen und Tieren in Not zu helfen sowie Sachwerte und auch die Umwelt zu schützen. Ob Schüler, Auszubildender, Facharbeiter, Handwerksmeister, Erzieher, Servicetechniker, Beamter, Verwaltungsfachkraft, Ingenieur oder Arzt. Frauen und Männer mit verschiedenen beruflichen Erfahrungen, vielfältigen Qualifikationen, unterschiedlichsten Kenntnissen und Erfahrungen sind ein großes Team und bilden sich ständig fort, um jederzeit auf hohen Niveau helfen zu können. Hierbei nutzen diese Einsatzkräfte moderne Fahrzeuge, spezielle Geräte und Einrichtungen, mit denen regelmäßig intensiv geübt wird.

Derzeit sind über 70 Frauen und Männer in der Einsatzabteilung aktiv:

 einsatzabteilung 2013

Organisation der Einsatzabteilung

Die Leitung der Einsatzabteilung obliegt dem Zugführer und seinem Vertreter. Diese werden von 10 Gruppenführer bei der Organisation und Durchführung von Aus- und Fortbildungen sowie der Besetzung der notwendigen Führungspositionen im Einsatz unterstützt. Die Aus- und Fortbildung sowie die stetige Fortschreibung von Einsatzregeln und Beratung zur Anpassung von spezieller Ausrüstung wird in Fachbereichen organisiert. Hier arbeiten die Gruppenführer mit Ausbildern zusammen, die als Einsatzkräfte besonderes Interesse am jeweiligen Fachbereich haben und sich auch entsprechend fachlich qualifiziert haben:

Fachbereiche:

  • Fachbereich 1 : Atemschutz
  • Fachbereich 2 : Gefahrgut
  • Fachbereich 3 : Technische Hilfe
  • Fachbereich 4 : Einheiten im Lösch- und Hilfeleistungseinsatz / Brandmeldeanlagen
  • Fachbereich 5 : Retten aus Höhen und Tiefen
  • Fachbereich 6 : Kraftfahrer / Maschinisten
  • Fachbereich 7 : Information und Kommunikation
  • Fachbereich 8 : Einsatzleitung / Einsatztaktik

Der Ausbildungsweg in der Einsatzabteilung

Mitglieder der Einsatzabteilung müssen mindestens 16 Jahre alt sein und über eine gute körperliche Konstitution verfügen. Zunächst ist, nach einem Lehrgang in Erster Hilfe, eine feuerwehrtechnische Grundausbildung erforderlich, die in zwei Teilen als „Truppmann-Lehrgang“ standortnah in Gehrden und der Nachbarkommune Wennigsen durchgeführt wird. Nach einer Eingewöhnung in den laufenden Fortbildungs- und Einsatzdienst können technische Lehrgänge innerhalb der Region Hannover oder auch an der Niedersächsischen Akademie für Brand- und Katastrophenschutz (NABK) in Celle oder Loy besucht werden. Später sind auch weiterführende Qualifikationen als Führungskraft möglich. Letztlich ist die Aus- und Fortbildung eigentlich nie beendet, da die Kenntnisse aufgrund sich ändernder Anforderungen immer wieder auf aktuellen Stand gebracht werden müssen.

 Mögliche Lehrgänge:

  • Truppmann
  • Sprechfunker
  • Atemschutzgeräteträger
  • Maschinist
  • Technische Hilfe
  • ABC-Einsatz
  • Gerätewart
  • Truppführer
  • Gruppenführer
  • Zugführer

Ausbildungsstand der Einsatzabteilung:

  • 58 Kraftfahrer für Feuerwehrfahrzeuge
  • 32 Maschinisten mit LKW-Fahrerlaubnis
  • 45 Motorsägenführer
  • 40 Atemschutzgeräteträger
  • 35 Träger für Chemikalienschutzanzüge
  • 44 Einsatzkräfte in Technischer Hilfe ausgebildet
  • 40 Einsatzkräfte als Sprechfunker ausgebildet

Aus- und Fortbildungsinhalte am Standort:

  • Fortbildungen zu verschiedenen Fachthemen am Standort  (14-tägig)
  • Zugeinsatzübungen mit anschließenden Objektbesichtigungen  (monatlich)
  • Anwendung von Motorkettensägen  (regelmäßig)
  • Handhabung von Feuerlöschkreiselpumpen  (regelmäßig)
  • Absturzsicherung  (regelmäßig)
  • Handhabung von Motorgeräte und besonderen Aggregaten  (regelmäßig)
  • Umgang mit Atemschutzgeräten und Chemikalienschutzanzügen  (regelmäßig)
  • Handhabung von Spezialgeräten für den Gefahrguteinsatz  (regelmäßig)
  • Besondere Aus- und Fortbildung der Kraftfahrer/Einsatzfahrer  (regelmäßig)
  • Führungsfortbildung für Zug- und Gruppenführer  (regelmäßig)

Aktivitäten:

  • Ca. 90 bis 100 Einsätze  (jährlich)
  • Ca. 10 Zug- bzw. Einsatzübungen  (jährlich)
  • Brandsicherheitswachen bei besonderen Veranstaltungen im Stadtgebiet
  • Erstellen von Alarm- und Einsatzplänen
  • Fachliche Begleitung von Brandschutz-Begehungen und Sicherheitsbesprechungen in besonderen Objekten
  • Gesellige Treffen und Fahrten

Haben wir auch bei Ihnen Interesse an der aktiven Mitarbeit in der Einsatzabteilung geweckt? Dann schauen Sie einfach mal vorbei, rufen uns an oder schreiben eine elektronische Nachricht!

Ich freue mich auf Ihre / Deine Initiative

Timo Schröder

– Zugführer –

Letzte Einsätze

Wetterwarnungen

Wetterwarnungen für Region Hannover
  • FROST
    Gültig: 13.12. 20:00 - 14.12. 11:00
    Quelle: Deutscher Wetterdienst

Aktuelle Wetterwarnungen für Hannover
Zurück