Notruf: 112 | 05108 - 70 49 (Feuerwehrhaus nicht ständig besetzt)

chronik der jugendfeuerwehr

„Eine Erfolgsgeschichte“

Die Jugendfeuerwehr bot schon vielen Mädchen und Jungen tolle Angebote für ihre Freizeitgestaltung, an die sich die heutigen Erwachsenen oft gerne zurück erinnern. Zudem sind viele der heute im Einsatzdienst aktiven Feuerwehrangehörigen als Nachwuchs aus der Jugendabteilung hervorgegangen.

Bereits 1964 erkannten weitsichtige Führungskräfte den Stellenwert gut organisierter Jugendarbeit

JF aus den 60er

JF aus den 60er

Das Kommando der Freiwilligen Feuerwehr Gehrden unter der Führung des damaligen Ortsbrandmeisters Friedrich Temps und seines Stellvertreters Wilhelm Siebert wollte in den 60er Jahren gezielt Nachwuchs für die Einsatzabteilung gewinnen. Einige umliegende Gemeinden im Calenberger Land hatten bereits eine Jugendfeuerwehr als Nachwuchsgruppe gründet. Auch in Gehrden erkannte die Feuerwehrführung den Stellenwert gut organisierter Jugendarbeit und war bestrebt, eine eigene Jugendabteilung zu gründen. Vorher waren jedoch im Kommando einige Fragen zu klären:

  • Was wird die Ausrüstung kosten?
  • Wer soll das bezahlen?
  • Wer ist bereit die Ausbildung der Jugendlichen zu übernehmen?

Im Frühjahr 1965 wurde die Jugendfeuerwehr Gehrden gegründet

Zeltlager 1975

Zeltlager 1975

 Schon bald war die Kostenfrage geklärt und auch die Finanzierung der Ausrüstung gesichert. Zwei erfahrene Feuerwehrkameraden erklärten sich bereit, die Betreuung und Ausbildung des Nachwuchses zu übernehmen. Als dann acht Jugendliche ihr Interesse bekundet hatten, wurde im Frühjahr 1965 die Jugendfeuerwehr Gehrden gegründet. Erster Jugendfeuerwehrwart war Helmut Schneeberg, sein Stellvertreter Werner König.

Leistungsspange Letter 1984

Leistungsspange Letter 1984

Schon mehr als 50 Jahre eine Erfolgsgeschichte

Schnell bildete sich aus acht interessierten Jugendlichen eine feste Gruppe, die sich regelmäßig traf und ständig Zulauf bekam. Mit sportlichen Aktivitäten und Übungen mit der Feuerwehrausrüstung bereiteten sich die Jugendlichen auf den späteren Feuerwehrdienst in der Einsatzabteilung vor. Die vielen Fahrten und Zeltlager waren – und sind – immer Höhepunkte für die Gruppe und haben auch viele Kontakte zu jungem Feuerwehrnachwuchs aus anderen Orten ermöglicht.

Jugenfeuerwehrwarte als Gruppenleiter

Während die Jugendfeuerwehrwarte in den Anfangsjahren überwiegend die einfache feuerwehrtechnische Ausbildung und Fahrten organisierten stiegen die Ansprüche hinsichtlich der allgemeinen Jugendarbeit später deutlich. Schon seit vielen Jahren sind die Jugendfeuerwehrwarte, ihre Stellvertreter sowie auch weitere Betreuer als Jugendgruppenleiter qualifiziert und bilden sich ständig fort.

Jugendfeuerwehrwart Stellvertreter
1965-1971 Helmut Schneeberg Werner König
1972 Hans Schaarschmidt
1973 Hans Schaarschmidt Fritz Marlin
1974-1975 Fritz Marlin Anderas Jürgens
1976-1979 Andreas Jürgens Wolfgang Grube
1980-1981 Wolfgang Grube Rainer Kunze
1982-1988 Rainer Kunze Klaus Wedemeyer
1989-1991 Thorsten Borowski Klaus Stötefeld
1991-1994 Thorsten Borowski Lars Heine
1995-2000 Lars Heine Marcus Schiebusch
2001-2003 Mark Phillips Marcus Schiebusch
2004-2006 Fritz Marlin Dennis Großmann
2007-2016 Sven Seefeldt Marcus Schiebusch
2016- Heute Silke Riedel Pascal Kirmse

Feuerwehreinsatzkräfte mit Jugendfeuerwehrerfahrung

Seit 1965 sind viele Mädchen und Jungen aus der Jugendfeuerwehr als Einsatzkräfte in den aktiven Feuerwehrdienst gewechselt. Mehr als die Hälfte aller Feuerwehrmännern und Feuerwehrfrauen in der Einsatzabteilung sind aus der Jugendfeuerwehr hervorgegangen. Der jetzige Ortsbrandmeister, sein Stellvertreter, der Zugführer und fast alle Gruppenführer waren zuvor in der Jugendfeuerwehr.

25 Jahre JF-Gehrden 1990

25 Jahre JF-Gehrden 1990

40 Jahre JF-Gehrden 2005

40 Jahre JF-Gehrden 2005

Letzte Einsätze

Wetterwarnungen

Wetterwarnungen für Region Hannover
  • FROST
    Gültig: 13.12. 20:00 - 14.12. 11:00
    Quelle: Deutscher Wetterdienst

Aktuelle Wetterwarnungen für Hannover
Zurück