Notruf: 112 | 05108 - 70 49 (Feuerwehrhaus nicht ständig besetzt)

Datum: 20. Juli 2021 um 13:56
Alarmierungsart: Stiller – Alarm
Einsatzart: hbi
Einsatzort: Schulstraße
Fahrzeuge: Löschgruppenfahrzeug (LF 16/12), Rüstwagen (RW)
Weitere Kräfte: Fachfirma Ölschadenbeseitigung, Polizei


Einsatzbericht:

Ein Anrufer meldete der Leitstelle eine Ölverschmutzung beginnend von dem Gelände einer Tankstelle in Richtung Schulstraße. Der Disponent  alarmierte daraufhin die Schwerpunktfeuerwehr Gehrden über die Meldeempfänger. Vor Ort stellten die Einsatzkräfte fest, dass der Verursacher der Ölverschmutzung hier nur gewendet hatte, die Motorölspur war auf beiden Fahrbahnseiten zu erkennen. Bei der Erkundung zusammen mit der Polizei, wurde das Ausmaß erst deutlich. Insgesamt verlief die Ölspur durch 16 Straßen des westlichen Gehrdener Ortsgebietes. Der Verursacher konnte am Ortsausgang Gehrden Richtung Lemmie ermittelt werden. Der Fahrer hatte nun bemerkt, dass sein Fahrzeug einen Defekt hatte und Motoröl verlor. Der Transporter stand nun auf einem Grünstreifen eines abgehenden Feldweges. Hier war noch ein geringer Teil des restlichen Motoröls ins Erdreich gelangt, Die Feuerwehrleute entfernten den kontaminierten Boden und fingen noch kleine Mengen unter dem Fahrzeug auf. Die Untere Wasserbehörde wurde über den Vorfall informiert. Für die Beseitigung der ca. 3km langen Ölspur im Stadtgebiet wurde eine Fachfirma beauftragt. Die Einsatzstelle wurde an die Polizei übergeben.