Notruf: 112 | 05108 - 70 49 (Feuerwehrhaus nicht ständig besetzt)

Datum: 16. November 2020 
Alarmzeit: 11:53 Uhr 
Alarmierungsart: Stiller – Alarm 
Art: hba1 
Einsatzort: K 228 Gehrden – Weetzen 
Fahrzeuge: Löschgruppenfahrzeug (LF 16/12), Rüstwagen (RW) 
Weitere Kräfte: Abschleppdienst, Polizei 


Einsatzbericht:

Auf der Fahrt von Weetzen nach Gehrden musste eine Fahrerin ihren Personenwagen verkehrsbedingt an einem Straßenabzweig anhalten. Plötzlich hatte das Fahrzeug einen technischen Defekt und ließ sich nicht mehr bewegen. Ein hilfsbereiter Autofahrer hielt unmittelbar an und erkundete zusammen mit der Frau die Ursache. Hiebei stellten beide fest, dass unter dem Ford bereits Öl ausgelaufen war und sich in Richtung eines Gullis ausbreitete. Die alarmierte Feuerwehr streute spezielles Bindemittel auf das ausgelaufene Öl und verhinderte so eine weitere Ausbreitung. Zudem klemmte die Einsatzkräfte die Fahrzeugbatterie ab, um mögliche Zündquellen auszuschließen. Nachdem das gebundene Öl aufgenommen und die Straße gereinigt war, kümmerten sich die Polizei und ein Abschleppunternehmen um den nicht mehr fahrbereiten PKW.