Notruf: 112 | 05108 - 70 49 (Feuerwehrhaus nicht ständig besetzt)

Datum: 10. Juli 2021 um 18:53
Alarmierungsart: 1. Dienstgruppe
Einsatzart: h
Einsatzort: Ziegeleiweg
Fahrzeuge: Löschgruppenfahrzeug (LF 16/12), Rüstwagen (RW)
Weitere Kräfte: Notarzteinsatzfahrzeug, Polizei, Rettungswagen


Einsatzbericht:

Erneut wurde die Feuerwehr Gehrden vom Rettungsdienst zur Unterstützung in den Gehrdener Berg angefordert. Ein jugendlicher Mountainbikefahrer war mit seinem Fahrrad gestürzt und hatte sich schwer verletzt. Da sich die Unfallstelle etwa 400 Meter in einem schlecht zugänglichen Bereich des Waldes befand, konnte die Trage des Rettungswagen nicht bis zum Verletzten gebracht werden. Die Einsatzkräfte des Rettungsdienstes versorgten den verunfallten Jungen zunächst vor Ort, bevor Feuerwehrleute ihn in einer speziellen Schleifkorbtrage über einen schmalen Waldweg zum bereitstehenden Rettungswagen transportierten. Nach einer medizinischer Erstversorgung brachte ein Rettungswagen den Schwerverletzten in eine Klinik nach Hannover. Zwei weitere Teenager, die bei dem Unfall dabei waren, wurden zwischenzeitlich von Polizisten und Feuerwehrleuten betreut. Die beiden erhielten ein besonderes Lob, weil Sie ihrem Freund nach dem Unfall Erste Hilfe leisteten, den Notruf absetzten und die Rettungskräfte zum Unfallort lotsten.