Notruf: 112 | 05108 - 70 49 (Feuerwehrhaus nicht ständig besetzt)

Datum: 5. Juli 2021 um 18:50
Alarmierungsart: Telefon
Einsatzart: hm
Einsatzort: Gehrdener Berg
Fahrzeuge: Löschgruppenfahrzeug (LF 16/12), Rüstwagen (RW)


Einsatzbericht:

Ein Radfahrer war im südlichen Bereich des Gehrdener  Berges auf einem abschüssigen Waldweg mit seinem Fahrrad ins Rutschen gekommen und gestürzt. Bei dem Sturz hatte er sich eine Verletzung am rechten Fuß zugezogen. Passanten, die ebenfalls im Wald unterwegs waren, alarmierten die Rettungskräfte. Der Disponent in der Leitstelle alarmierte neben dem Rettungsdienst auch gleichzeitig die Feuerwehr zur Unterstützung in dem unwegsamen Gelände. Die Einsatzkräfte von Rettungsdienst und Feuerwehr mussten aufgrund nicht freigeschnittener, unbefahrbarer Wege die Ausrüstung mehrere hundert Meter zufuss bis zur Unglückstelle bringen. Der verletzte Radfahrer wurde anschließend mit einer speziellen Schleifkorbtrage durch den Wald bis zum Rettungswagen transportiert. Nach kurzer Erstversorgung wurde der Verunfallte zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.