Notruf: 112 | 05108 - 70 49 (Feuerwehrhaus nicht ständig besetzt)

Datum: 11. September 2020 
Alarmzeit: 8:39 Uhr 
Alarmierungsart: Voll – Alarm 
Art:
Einsatzort: Bünteweg 
Fahrzeuge: Einsatzleitwagen (ELW 1), Tanklöschfahrzeug (TLF 16/25), Löschgruppenfahrzeug (LF 16/12), Rüstwagen (RW) 


Einsatzbericht:

Bewohner einer Wohneinheit im Flüchtlings- und Obdachlosenheim  Bünteweg versuchten mit einer Glaskanne auf einen Elektroherd Kaffee zu kochen. Durch die Hitze der Herdplatte war der Plastikgriff der Kanne verschmort und hatte eine starke Rauchentwickung erzeugt. Die automatische Brandmeldeanlage löste daraufhin Feueralarm aus. Die Leitstelle in Hannover alarmierte umgehend die Feuerwehr. Der Löschzug der Schwerpunktfeuerwehr Gehrden traf kurz nach der Alarmierung an der Einsatzstelle ein. Ein Angriffstrupp unter Atemschutz brachte den Zwei-Plattenherd sowie die Reste der Glaskanne nach draußen. Der betroffene Bereich wurde anschließend gelüftet. Nach Abschluss der Maßnahmen, konnten die Bewohner wieder ins Gebäude zurück.