Notruf: 112 | 05108 - 70 49 (Feuerwehrhaus nicht ständig besetzt)

Datum: 20. Juli 2019 
Alarmzeit: 15:06 Uhr 
Alarmierungsart: Stiller – Alarm 
Art: b1 
Fahrzeuge: Einsatzleitwagen (ELW 1), Tanklöschfahrzeug (TLF 16/25), Löschgruppenfahrzeug (LF 16/12), Rüstwagen (RW) 
Weitere Kräfte: Polizei, Rettungsdienst 


Einsatzbericht:

Anwohner hörten seit morgens schon einen Rauchwarnmelder in einem Mehrfamilienhaus im Beethhovenring piepen. Am Nachmittag informierten sie die Leitstelle der Feuerwehr über das andauernde Signal des Melders. Die Leitstelle löste kurz nach 15:00 Uhr Alarm für die Schwerpunktfeuerwehr Gehrden aus. Da auf Klingeln und Klopfen niemand öffnete und auch die Tür verschlossen war, kontrollierten die, kurze Zeit nach der Alarmierung, eingetroffenen Einsatzkräfte über zwei Steckleitern die Wohnung durch die auf Kipp stehenden Fenster. Da keine Verrauchung festgestellt wurde und auch kein Brandgeruch wahrnehmbar war, entschieden Polizei und Feuerwehr, die Wohnung nicht gewaltsam zu öffnen.Der Einsatz wurde nach den Kontrollmaßnahmen beendet.

Zurück