Notruf: 112 | 05108 - 70 49 (Feuerwehrhaus nicht ständig besetzt)

Datum: 26. Juni 2020 
Alarmzeit: 8:13 Uhr 
Alarmierungsart: Voll – Alarm 
Art: ba2 
Einsatzort: B 65 Everloh-Benthe 
Fahrzeuge: Einsatzleitwagen (ELW 1), Tanklöschfahrzeug (TLF 16/25), Löschgruppenfahrzeug (LF 16/12), Rüstwagen (RW) 
Weitere Kräfte: Ortsfeuerwehr Everloh, Ortsfeuerwehr Lenthe, Ortsfeuerwehr Northen, Polizei, Rettungsdienst 


Einsatzbericht:

Hinweisgeber meldeten einen brennenden Linienbus, den sie auf der Bundesstraße 65 zwischen Everloh und Benthe in Fahrtrichtung Empelde gesehen hatten. In dem stark qualmenden Bus solle sich nur der Fahrer befinden. Die Regionsleitstelle alarmierte neben der örtlich zuständigen Ortsfeuerwehr Everloh auch die Schwerpunktfeuerwehr Gehrden sowie die Ortsfeuerwehren aus Northen und Lenthe. Nachdem die Einsatzkräfte auf der Strecke zwischen Everloh und Benthe keinen brennenden Bus entdeckten, fuhren sie die Strecke bis zum Endhaltepunkt in Empelde ab. Einen brennenden Bus fanden sie auch hier nicht vor. Aufgrund paralleler Recherchen über die Regionsleitstelle ist anzunehmen, dass ein defekter Bus mit stark qualmenden Motorabgasen auf der Fahrt in das Busdepot von den Hinweisgebern als „brennend“ interpretiert wurde. Die eingesetzten Feuerwehren, Polizei und Rettungsdienst mussten nicht weiter tätig werden und konnten wieder einrücken.