Notruf: 112 | 05108 - 70 49 (Feuerwehrhaus nicht ständig besetzt)

Datum: 10. Juni 2022 um 4:57
Alarmierungsart: 3. Dienstgruppe
Einsatzart: ba1
Einsatzort: K 230 Gehrden-Lemmie
Fahrzeuge: Tanklöschfahrzeug (TLF 16/25), Löschgruppenfahrzeug (LF 16/12)
Weitere Kräfte: Polizei, Rettungsdienst


Einsatzbericht:

Auf der Fahrt von Lemmie nach Gehrden kam ein PKW von der Fahrbahn ab, prallte gegen einen Straßenbaum und schleuderte in die Böschung. Beide Insassen konnten das Unfallfahrzeug eigenständig verlassen. Da der stark beschädigte VW Kombi qualmte, ging die Regionsleitstelle nach der Notrufmeldung von einem möglichen PKW-Brand aus und alarmierte die Feuerwehr. Einsatzkräfte stellten zunächst den Brandschutz sicher und öffneten die deformierte Motorhaube mit Hilfe von hydraulischem Rettungsgerät. Schnell stellten sie dabei fest, dass es nicht brannte, sondern ausgetretende Flüssigkeiten auf dem heißen Motor verdampft waren. Feuerwehrleute klemmten die Fahrzeugbatterie ab, um Zündquellen durch die beschädigte Fahrzeugelektrik auszuschließen. Danach zerteilten sie einen abgebrochenen Straßenbaum mit Hilfe einer Motorkettensäge, da dieser durch den Unfall quer über dem Rad- und Fußweg lag. Während des Feuerwehreinsatzes versorgte der Rettungsdienst die beiden Fahrzeuginsassen.