Notruf: 112 | 05108 - 70 49 (Feuerwehrhaus nicht ständig besetzt)

Datum: 2. September 2021 um 15:17
Alarmierungsart: Voll – Alarm
Einsatzart: bg1
Einsatzort: Adlerstraße
Fahrzeuge: Einsatzleitwagen (ELW 1), Tanklöschfahrzeug (TLF 16/25), Löschgruppenfahrzeug (LF 16/12), Rüstwagen (RW)
Weitere Kräfte: Energieversorger, Polizei, Rettungsdienst


Einsatzbericht:

Mehrere Bewohner eines Mehrfamilienhauses stellten beim Betreten des Kellers einen eigenartigen Geruch und eine sofortige Reizung der Augen und der Atemwege bei sich fest. Sie verließen den Kellerflur und riefen über den Notruf die Feuerwehr. Der zuerst eingetroffene Rettungsdienst kümmerte sich um die Personen bei denen die Reizung an der frischen Luft allerdings wieder abgeklungen war. Alle Hausbewohner hatten das Gebäude bei Eintreffen der Einsatzkräfte bereits verlassen. Ein Angriffstrupp unter Atemschutz ging mit einem Mehrgasmessgerät zur Erkundung in den Keller vor. Weitere Einsatzkräfte bereiteten vor dem Hauseingang einen Löschangriff vor. Die ersten Messungen waren ohne Befund, weitere Messungen mit einem speziellen Prüfröhrchen-System wurden durchgeführt, blieben aber ebenfalls negativ, also keine Anzeige. Auch der Keller im Nebengebäude, in dem der Gasanschluß und die Heizungsanlage untergebracht sind, wurde von der Feuerwer und dem Energieversorger kontrolliert. Was letzt endlich die Reizung hervorgerufen hat, ließ sich nicht abschließend klären. Die Einsatzstelle wurde an die Mieter und die Polizei übergeben.