Notruf: 112 | 05108 - 70 49 (Feuerwehrhaus nicht ständig besetzt)

Datum: 8. Dezember 2018 um 20:51
Alarmierungsart: Stiller – Alarm
Einsatzart: b1
Einsatzort: Neue Straße
Fahrzeuge: Einsatzleitwagen (ELW 1), Tanklöschfahrzeug (TLF 16/25), Löschgruppenfahrzeug (LF 16/12), Rüstwagen (RW), Mehrzweckfahrzeug (MZF)
Weitere Kräfte: Polizei, Rettungsdienst


Einsatzbericht:

20:51 Uhr, erneuter Alarm für den Löschzug der Schwerpunktfeuerwehr Gehrden. In einem Mehrfamilienhaus in der neuen Straße hörten Nachbarn einen Rauchwarnmelder in der Nachbarwohnung und nahmen im Treppenraum auch Brandgeruch war. Sie riefen darauf hin umgehend die Feuerwehr. Die Einsatzkräfte drangen über eine Steckleiter durch ein geöffnetes Fenster in die Wohnung ein, zeitgleich wurde ein C-Rohr im Treppenraum vorbereitet. In der Wohnung fanden die vorgehenden Trupps angebranntes Essen auf dem eingeschalteten Herd und eine leichte Verrauchung  vor. Personen waren nicht in der Wohnung. Der Topf mit den verbrannten Überresten wurden nach draußen gebracht und die Wohnung anschließend mit einem Drucklüfter entraucht. Kurz vor Ende der Maßnahmen kam der Mieter zurück. Dank des Rauchmelders und der schnellen Reaktion der Nachbarn, konnte ihm die Wohnung unbeschadet übergeben werden. Der Rettungsdienst und die Polizei waren ebenfalls vor Ort.