Notruf: 112 | 05108 - 70 49 (Feuerwehrhaus nicht ständig besetzt)

Datum: 28. Februar 2021 um 22:20
Alarmierungsart: Stiller – Alarm
Einsatzart: b1
Einsatzort: Im Lohfeld
Fahrzeuge: Einsatzleitwagen (ELW 1), Tanklöschfahrzeug (TLF 16/25), Löschgruppenfahrzeug (LF 16/12), Rüstwagen (RW), Mehrzweckfahrzeug (MZF)
Weitere Kräfte: Drehleiter Feuerwehr Ronnenberg, Ortsfeuerwehr Lemmie, Polizei, Rettungswagen


Einsatzbericht:

Während der Kamin in einem Einfamilienhaus im Stadtteil Lemmie in Betrieb war, lösten plötzlich mehrere Rauchmelder innerhalb des Hauses Alarm aus. Der Hauseigentümer stellte neben einer leichten Rauchentwicklung innerhalb des Hauses auch Funkenflug aus dem Schornstein fest und alarmierte die Feuerwehr. Als die ersten Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, hatte der Hausbesitzer das Kaminfeuer in der Brennstelle gelöscht und sich unverletzt ins Freie begeben. Mit Atemschutzgeräten geschützte Feuerwehrleute kontrollierten innerhalb des Hauses in allen Etagen die Bereiche am Schornstein mit Wärmebildkameras, während im Außenbereich Löschmittel bereitgestellt wurden. Nachdem eine unmittelbare Brandgefahr für Bauteile des Hauses ausgeschlossen war, bliesen die Einsatzkräfte den Brandrauch mit Hilfe eines Druckbelüftungsgerätes aus dem Haus. Zudem reinigte die Feuerwehr den Schornstein aus dem Rettungskorb der Drehleiter mit speziellem Werkzeug. Den gelösten, glimmenden Ruß räumten die Atemschutztrupps aus einer Revisionsklappe im Keller aus dem Schornstein und brachten ihn in metallischen Mulden nach draußen. Nachdem die Reste dort mit Wasser abgelöscht waren, endete der Feuerwehreinsatz. Schäden am Haus sind nicht entstanden.