Notruf: 112 | 05108 - 70 49 (Feuerwehrhaus nicht ständig besetzt)

Datum: 6. Januar 2022 um 18:06
Alarmierungsart: Stiller – Alarm
Einsatzart: b1
Einsatzort: Schwalbenwinkel
Fahrzeuge: Einsatzleitwagen (ELW 1), Tanklöschfahrzeug (TLF 16/25), Löschgruppenfahrzeug (LF 16/12), Rüstwagen (RW), Mehrzweckfahrzeug (MZF)
Weitere Kräfte: Drehleiter Feuerwehr Ronnenberg, Polizei, Rettungsdienst


Einsatzbericht:

Während die Bewohner eines Einfamilienhauses ihren holzbefeuerten Kamin im Betrieb hatten, entzündeten sich Rußablagerungen im Schornsteinrohr. Als sie die Feuerwehr über den Notruf 112 alarmierten, stieß der Schornstein erhebliche Mengen Rauch und rot glühende Funken in den dunklen Himmel aus. Als kurz danach der Löschzug der Schwerpunktfeuerwehr eintraf, hatten alle Bewohner und der Familienhund unverletzt das Haus verlassen. Mit Atemschutz geschützte Feuerwehrleute räumten den Kamin im Erdgeschoss aus und löschten das Brandgut im Außenbereich mit Wasser ab. Zudem kontrollierten die Einsatzkräfte alle Bereiche um den Schornstein vom Keller bis zum Dach mit Hilfe einer Wärmebildkamera um sekundäre Brandgefahren an heißen Wandflächen auszuschließen. Nachdem der Schornstein aus dem Rettungskorb der Drehleiter mit speziellem Gerät gekehrt war, entfernte ein Atemschutztrupp das gelöste Kehrgut aus einer Revisionsklappe im Keller. Die kokelnden Ablagerungen brachten sie in speziellen Transportmulden nach draußen und löschten diese mit Wasser aus dem Tanklöschfahrzeug ab. Ein hinzugerufener Schornsteinfeger kontrollierte die erfolgreichen Maßnahmen. Nachdem mit einem Drucklüftungsgerät der Brandrauch aus dem Haus geblasen war, konnten die Bewohner in ihr unbeschädigtes Haus zurück.