Notruf: 112 | 05108 - 70 49 (Feuerwehrhaus nicht ständig besetzt)

Datum: 17. März 2018 um 13:45
Alarmierungsart: Stiller – Alarm
Einsatzart: hm1
Einsatzort: Gehrden-Leveste
Mannschaftsstärke: 31
Fahrzeuge: Einsatzleitwagen (ELW 1), Tanklöschfahrzeug (TLF 16/25), Löschgruppenfahrzeug (LF 16/12), Rüstwagen (RW), Mehrzweckfahrzeug (MZF)
Weitere Kräfte: Notarzteinsatzfahrzeug, Polizei, Rettungswagen


Einsatzbericht:

Auf der Kreisstraße 231 zwischen Gehrden und Leveste fuhr ein Kleinwagen in eine Schneeverwehung und geriet dadurch auf die Gegenfahrbahn. Dort stieß das Fahrzeug mit einem Geländewagen zusammen. Die Fahrerin des Kleinwagens konnte die Fahrzeugtüren nicht öffnen und war in ihrem Wagen eingeschlossen.

Die Schwerpunktfeuerwehr Gehrden wurde mit dem Alarmstichwort „Verkehrsunfall – Person eingeklemmt“ alarmiert und traf bereits kurz danach am Unfallort ein. Nach nur wenigen Minuten konnte eine Fahrzeugtür geöffnet werden und die Fahrerin leicht verletzt ihren Wagen verlassen. Beide Fahrerinnen wurden vom Rettungsdienst in einem Rettungswagen zunächst vor Ort versorgt. Die Feuerwehr klemmte die Fahrzeugbatterie des stark beschädigten Kleinwagens ab und konnte kurz danach wieder einrücken.